Learn More
BACKGROUND From May 2003 to May 2006, the Robert Koch Institute conducted the German Health Interview and Examination Survey for Children and Adolescents (KiGGS). Aim of this first nationwide interview and examination survey was to collect comprehensive data on the health status of children and adolescents aged 0 to 17 years. METHODS/DESIGN Participants(More)
Inanspruchnahmen von Kinderfrüherkennungsuntersuchungen und niedergelassenen Ärzten sowie Operationen stellen eine Auswahl unterschiedlicher Leistungsbereiche aus dem Gesamtspektrum präventiver und therapeutischer Leistungen des Gesundheitswesens im Kindes- und Jugendalter dar. Im Rahmen des bundesweit repräsentativen Kinder- und Jugendgesundheitssurveys(More)
Im Kinder- und Jugendgesundheitssurvey (KiGGS) wurden von 2003–2006 an einer bevölkerungsbezogenen Stichprobe von 17.641 0- bis 17-Jährigen Daten zu akuten/ansteckenden und chronischen Erkrankungen erhoben. Die Jahresprävalenzen einzelner akuter Erkrankungen sind sehr unterschiedlich. Am häufigsten sind Kinder und Jugendliche durch akute (infektiöse)(More)
Nach einem Stillstand in der Reifeakzeleration in den 80er-Jahren des 20. Jahrhunderts wird international und auch in Deutschland eine weitere Verschiebung der Reifeentwicklung in das jüngere Lebensalter diskutiert. Mit der Erhebung von Reifemerkmalen bei Mädchen und Jungen im Rahmen des bundesweiten Kinder- und Jugendgesundheitssurveys (KiGGS) sollen(More)
Die „Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland“ (KiGGS) ist Bestandteil des Gesundheitsmonitorings des Robert Koch-Instituts (RKI). Nach der KiGGS-Basiserhebung (2003–2006), die Untersuchungen und Befragungen von Kindern und Jugendlichen im Alter von 0 bis 17 Jahren umfasste, wurde KiGGS Welle 1 (2009 − 12) als Telefonbefragung(More)
Die erste Folgebefragung der Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland (KiGGS Welle 1), die von 2009 bis 2012 als kombinierte Quer- und Längsschnitterhebung durchgeführt wurde, liefert u. a. aktuelle Daten zu allergischen Erkrankungen. Die Datenerhebung erfolgte mittels Telefoninterviews. Insgesamt nahmen 6093 Mädchen und 6275 Jungen(More)
Der Impfstatus der Bevölkerung ist ein wichtiger Indikator für gesundheitliche Prävention. In Deutschland besteht keine Impfpflicht, und repräsentative Daten zum Impfstatus werden nur im Rahmen der Schuleingangsuntersuchungen der Bundesländer erhoben. Von Mai 2003 bis Mai 2006 wurde mit dem bundesweiten Kinder- und Jugendgesundheitssurvey (KiGGS) auch der(More)
The level of childhood immunisation is an acknowledged indicator for health prevention. In Germany, vaccination is not compulsive. Continuous representative data derive only from school health examinations. From May 2003 until May 2006 the German Health Interview and Examination Survey for Children and Adolescents (KiGGS) was conducted and vaccination(More)
OBJECTIVES Sleep-disordered breathing is associated with impaired behavior and poor academic performance in children. We aimed to determine the extent of behavioral problems in snoring children, clarify the role of intermittent hypoxia, and test the reversibility of impaired behavior and poor academic performance. METHODS In 1144 children, habitual(More)
Um zu bevölkerungsrepräsentativen Einschätzungen der Prävalenz und der Charakteristika von Kindern und Jugendlichen mit gesundheitsbedingtem Versorgungsbedarf zu gelangen, sind Screening-Instrumente entwickelt worden. Diese zielen auf eine Erfassung von Konsequenzen körperlicher, seelischer und verhaltensbedingter Störungen ab, unabhängig von den zugrunde(More)