Kevin Dadaczynski

  • Citations Per Year
Learn More
Die Sozialversicherungsträger sind wichtige Akteure in der schulischen Gesundheitsförderung und Prävention. Die Präventionsgesetzgebung hat ihnen seit 1989 in unterschiedlichem Maße Vorgaben zur Unterstützung der Schulen gegeben. Darstellung der durch die neue Präventionsgesetzgebung geschaffenen Möglichkeiten und der sich daraus ergebenden(More)
Anfang der 1990er Jahre wurden an deutschen Hochschulen eigenständige Studiengänge in den Bereichen Gesundheitswissenschaften, Public Health und Gesundheitsförderung etabliert. In Wechselwirkung mit den gesundheitspolitischen Entwicklungen und der Einführung des Bachelor- und Mastersystems durch den Bologna-Prozess, wird zum ersten Mal eine aktuelle(More)
BACKGROUND Childhood and adolescent overweight can still be seen as a global public health problem. Based on our socioeconomic understanding, overweight is the result of a complex interplay of a diverse array of factors acting on different levels. Hence, in addition to individual level determinants overweight prevention should also address environmental(More)
Mit dem Bologna-Prozess sind eine Ausweitung und Ausdifferenzierung gesundheitswissenschaftlicher Studiengänge und deren Abschlussbezeichnungen an den Hochschulen in Deutschland erfolgt. Diese Entwicklung erschwert den Überblick darüber, welche Kompetenzen von Absolventen zu erwarten sind. Ziel ist es, auf der Basis der europäischen Entwicklungen einen(More)
Übergewicht im Kindes- und Jugendalter gilt weltweit nach wie vor als bedeutsames Public-Health-Problem. In Anlehnung an sozialökologische Modellvorstellungen lässt sich die Entstehung des Übergewichts als multifaktorielles Geflecht einander beeinflussender Faktoren beschreiben. Folglich sind in der Präventionsarbeit neben dem individuellen Verhalten(More)
  • 1