Katerina Hufendiek

  • Citations Per Year
Learn More
An unintentional embolization of retinal arteries is rare and has been documented as a complication after embolization of arteries supplying head and neck tumors. However, occlusion of the central retinal artery with severe loss of vision has never been reported to be a complication from embolization of tumor-supplying ethmoidal branches of the ophthalmic(More)
Retinal angiomatous proliferation (RAP) is a variant of exudative age-related macular degeneration with particularly bad prognosis. The purpose of this work is to describe the long-term functional and morphological outcome of patients treated with intravitreal bevacizumab and ranibizumab. Retrospective case series of 16 eyes treated with bevacizumab and 19(More)
Berichtet wird über einen Fall primärer lokalisierter konjunktivaler AL (λ-Leichtketten)-Amyloidose. Fallbericht. Eine 73-jährige Patientin stellte sich mit einer seit 1 Jahr langsam zunehmenden Gewebsvermehrung der Bindehaut des linken Auges vor. Es stellte sich eine gelblich-lachsfarbene diffuse Gewebsmasse in der inferomedialen Conjunctiva bulbi und im(More)
Die bakterielle Orbitaphlegmone ist eine lebensbedrohliche Infektion des postseptalen Orbitagewebes. Sie kann im Rahmen einer Sinusitis insbesondere bei Kindern und Jugendlichen auftreten. Zu den okulären Komplikationen gehören die Expositionskeratopathie, erhöhter Intraokulardruck, Verschluss der Zentralarterie oder -vene sowie die Optikusneuropathie.(More)
Vorgestellt wird eine Methode zur Messung und Visualisierung des Patientenflows komplex strukturierter Augenambulanzen. Zugrunde liegt eine hierfür programmierte netzwerkbasierte Software mit den Zielen der Prozessoptimierung und der zeitlich strukturellen Abstimmung der Prozesse aufeinander. Jede Untersuchungseinheit erhielt eine separate Warteliste, in(More)
The goal of this report is to provide a review on different strategies for the use of pro re nata (PRN) and treat and extend (T&E) regimens with intravitreal anti-VEGF agents (bevacizumab, ranibizumab or aflibercept) in patients with retinal diseases such as neovascular AMD, diabetic macular oedema and macular oedema due to retinal vein occlusion. The main(More)
Nach dem Erwachen aus dem Koma, bedingt durch eine EHEC (enterohämorrhagische Escherichia-coli)-Sepsis mit hämolytisch-urämischem Syndrom und akutem Nierenversagen, berichtete eine 53 Jahre alte Patientin von Verschwommensehen und Orientierungsschwierigkeiten. In der Gesichtsfelduntersuchung zeigte sich beidseits ein altitudinaler Ausfall der unteren(More)
Bei einem Frühgeborenen (Gestationsalter 24 + 5 SSW, Geburtsgewicht 485 g) wurde eine beidseitige aggressive posteriore Retinopathia praematurorum (AP-RPM) diagnostiziert. Nach ausführlicher Aufklärung der Eltern wurde ein Auge mit Ranibizumab 0,25 mg intravitreal behandelt und am Partnerauge eine Diodenlaserkoagulation der avaskulären Netzhautareale(More)
Wir berichten über einen Fall aus der augenärztlichen Notambulanz mit plötzlichem beidseitigem Visusverlust, Kopfschmerzen und Schwindel. Im MRT zeigten sich bilaterale parietookzipitale vasogene Ödeme der weißen und grauen Hirnsubstanz, was sich als posteriores reversibles Enzephalopathiesyndrom (PRES) herausstellte. Das PRES ist eine seltene Ursache für(More)
To classify and characterize AMN lesions with SD-OCT during a follow-up as long as 5 years. Retrospective study of 14 patients (18 eyes) with special focus on SD-OCT. We measured thickness of inner nuclear layer (INL), outer retinal layer (ONL), and hyperreflective band at baseline and during follow-up. AMN lesions were classified as type 1 and type 2. Of(More)
  • 1