Karl H. Holtz

  • Citations Per Year
Learn More
  • K. H. Holtz
  • Archiv für klinische und experimentelle…
  • 2004
Bei der Hyalinosis cutis et mucosae (Lipoidproteinose Wiethe-Urbach) kommt es zu intrakraniellen Verkalkungen. Unter den bisher beschriebenen rund 90 Fällen fanden sich bei 12 Patienten derartige Verkalkungsherde, bei 9 von ihnen in der typischen Lage symmetrisch beidseits und oberhalb des Dorsum sellae der Hypophyse. Bei 7 der 12 Patienten bestand eine(More)
  • K. H. Holtz
  • Archiv für klinische und experimentelle…
  • 2004
riesigen Wundfl/~ehen zugrunde. Homoioi, ransplantate sind nur eine interimistische LSsung. Der entscheidende Schritg vorw/irts in dieser Phase der Behandlung ist nut dann zu erwarten, wenn es der Forsehung gelingt homoiooder heteroplastisehe Transplantate zur Dauereinheilung zu bringen. Alle bisherigen darauf geriehteten Versuche schlugen in einer Zeit, da(More)
Das Vorkommen tropfenförmiger und granulärer Einschlüsse im Cytoplasma von Histiocyten in Hautherden der Sarkoidose (Morbus Besnier-Boeck-Schaumann), auf deren Existenz bei dieser Krankheit erstmalsAplas aufmerksam gemacht hat, wird bestätigt. Derartige Einschlüsse finden sich indessen — wenn auch nicht so regelmäßig und in nur geringen Mengen — ebenfalls(More)
1. Es werden 3 Fälle von Hyalinosis cutis et mucosae (Lipoid-Proteinose Urbach-Wiethe) beschrieben. 2. Bei einem dieser Patienten finden sich intrakranielle Verkalkungen, die in Verbindung mit epileptischen Anfällen und einer gewissen Debilität auf eine Miterkrankung des Gehirnes hinweisen. 3. Aus dem familiären Auftreten und der deutlichen Häufung von(More)