Learn More
W i r d der Bulbus enucleiert und d a m i t seine B]u tversorgung plStzlich unterbrochen, so verschwindet mi t Ab]auf der Uber lebensze i t alas Bel i eh tungspo ten t ia l der N e t z h a u t (E lek t ro re t inogramm, EI~G). Die Dauer der Uber lebensze i t h~ngt v o n d e r T e m p e r a t u r des Mediums ab, in welchem der Buibus naeh der Enuc lea t ion(More)
The fundus pulverulentus is a familiary hereditary change of the pigment epithelium without any disturbance of the retinal functions. It can be delimited by morphological, functional and hereditary characteristics from the different forms of Pseudoretinopathia pigmentosa and from Dystrophia reticularis laminae pigmentosae retinae. Der Fundus pulverulentus(More)
The effect of NP 207 (piperidyl chlorophenothiazine) on the visual system of cats was studied by electrophysiological methods, i.e. electroretinogram (ERG) in situ, ERG of the isolated retina, single-fibre activity of the optic nerve and visually evoked response (VER). Increasing dosages of NP 207 were given intravenously to one group of animals; a second(More)
Elektroretinographische Untersuchungen wurden bei zwei Frauen (im Alter von 18 bzw. 24 Jahren) schon 12 bzw. 18 h nach Einnahme von etwa 5,0 g Chininum hydrochloricum durchgeführt. Im akuten Vergiftungsstadium war die a-Welle, besonders aber die b-Welle schwer verändert. Die x-Welle konnte zu diesem Zeitpunkt nicht nachgewiesen werden. Die a-Welle erreichte(More)
This retrospective study reports on ten years' experience of general anesthesia in ophthalmosurgery (4080 cases) at the General Hospital in Linz, Austria. The majority of patients in ophthalmosurgery are infants, children and geriatric patients confronting the anesthesiologist with specific problems. Anesthesiologic techniques and complications are(More)
Bei 6 Augen, die trotz relativ geringem Funktionsausfall wegen bösartiger Neubildungen enucleiert werden mußten, wurde teils während, teils nach der Operation das ERG fortlaufend registriert. Die positiven Komponenten des ERG (b- bzw. x-Welle) waren bereits 2 min nach der Enucleation komplett ausgelöscht, während die negative Komponente (a-Welle) mit einer(More)