Jonathan H Nguyen

Learn More
RATIONALE Myocardial function is enhanced by adoptive transfer of human cardiac progenitor cells (hCPCs) into a pathologically challenged heart. However, advanced age, comorbidities, and myocardial injury in patients with heart failure constrain the proliferation, survival, and regenerative capacity of hCPCs. Rejuvenation of senescent hCPCs will improve the(More)
RATIONALE Short-term β-adrenergic stimulation promotes contractility in response to stress but is ultimately detrimental in the failing heart because of accrual of cardiomyocyte death. Endogenous cardiac progenitor cell (CPC) activation may partially offset cardiomyocyte losses, but consequences of long-term β-adrenergic drive on CPC survival and(More)
Stem cell survival and retention in myocardium after injury following adoptive transfer is low. Elevated catecholamine levels coinciding with myocardial injury adversely affect cardiac progenitor cell (CPC) survival. The G protein-coupled receptor kinase 2 (GRK2)-derived inhibitory peptide, βARKct, enhance myocyte contractility, survival, and normalize the(More)
GRUNDLAGEN: Die seltenen gastrointestinale Stromatumoren (GIST) entstehen aus Zellen des intestinalen Schrittmachersystems. Im Falle einer Metastasierung ist die Prognose meist schlecht. METHODIK: Wir berichten hier über eine Patientin mit GIST, welche sich mehrerer großer abdomineller chirurgischer Eingriffe (Pankreasresektion und zweimal(More)
GRUNDLAGEN: Leberabszesse sind seltene Komplikationen bei Patienten, welche sich einer Pankreatektomie unterziehen. Eikenella corrodens ist ein Gram-negatives Stäbchen, welches bei Patienten mit Sepsis und Endokarditis isoliert wurde. METHODIK: Wir berichten über einen Patienten, welcher 3 Monate nach Pankreatektomie und Polychemotherapie einen Leberabszess(More)
Rationale: Autologous stem cell therapy using human c-Kit+ cardiac progenitor cells (hCPCs) is a promising therapeutic approach for treatment of heart failure (HF). However, hCPCs derived from aged HF patients with genetic predispositions and/or comorbidities of chronic diseases exhibit poor proliferative and migratory capabilities, which impairs overall(More)
GRUNDLAGEN: Hauttumore sind die häufigsten bösartigen Erkrankungen, welche bei Transplantatempfängern beobachtet werden. METHODIK: Ein Leberempfänger mit hellem Hauttyp und massiver Sonnenexposition wurde über mehrere Jahre beobachtet. ERGEBNISSE: Der Patient entwickelte innerhalb von fünf Jahren nach Transplantation eine Vielzahl von Hauttumoren. Dies(More)
GRUNDLAGEN: Patienten mit terminaler Lebererkrankung entwickeln häufig Erkrankungen des oberen Gastrointestinaltraktes (GIT). Die nach Lebertransplantation (LT) verabreichten Immunosuppressiva können Komplikationen des GIT hervorrufen. METHODIK: In einer Serie von 467 konsekutiven LT (402 Patienten), die von 1998 bis 2001 durchgeführt wurden, wurde(More)
  • 1