Jan Smilga

We don’t have enough information about this author to calculate their statistics. If you think this is an error let us know.
Sorry, we do not have enough data to show an influence graph for this author.
Learn More
  • Jan Smilga
  • Naunyn-Schmiedebergs Archiv für experimentelle…
  • 2005
1. Morphin, in Dosen, welche an sich noch keinerlei Einfluß auf den Lidschlußreflex ausüben, Meerschweinchen subkutan injiziert, verlängert die hornhautanästhesierende Wirkung von Kokainersatzmitteln ebenso, wie diejenige des Kokains selbst. 2. Ordnet man die untersuchten örtlichen Betäubungsmittel nach den Werten, um welche ihre Wirkung durch die(More)
  • Jan Smilga
  • Naunyn-Schmiedebergs Archiv für experimentelle…
  • 2005
1. Äthylalkohol vermag vom Blut aus die lokalanästhesierende Wirkung des Kokains (Lidschlußreflex, Meerschweinchen) im Laufe von Tagen bis Wochen abzuschwächen und sogar völlig aufzuheben, wenn die Tiere an Alkohol gewöhnt werden, während bei ungewöhnten keine Wirkung nachweisbar ist. Diese Erscheinung ist als Funktion des Alkohols, und zwar als periphere(More)
  • Jan Smilga
  • Naunyn-Schmiedebergs Archiv für experimentelle…
  • 2005
1. Während Heroin in kleinen Dosen vom Blut aus keinerlei Einfluß auf den Lidschlußreflex normaler Tiere (Meerschweinchen) erkennen läßt, schwächt es beim Gewöhnen daran die örtliche Wirkung des Kokains auf denselben von der 3. Woche an mehr und mehr ab und vermag sie nach im ganzen 6–7 wöchiger Anwendung völlig aufzuheben (Desensibilisierung). Diese(More)
  • 1