I. M. Ufland

We don’t have enough information about this author to calculate their statistics. If you think this is an error let us know.
Sorry, we do not have enough data to show an influence graph for this author.
Learn More
  • I. M. Ufland
  • Pflüger's Archiv für die gesamte Physiologie des…
  • 2005
Bei stark abgekühlten Fröschen, neigen die Flexoren der hinteren Extremitäten zu tonischer Erregung (Biedermann u. a.). An diesen tonisch erregten Muskeln läßt sich oft eine Reflexumkehr zeigen. Reizung von Nerven, welche sonst eine Hemmung der Beuger und Erregung der Strecker hervorrufen, gibt bei solchen Kältetieren, wenn die Reize schwach sind,(More)
  • I. M. Ufland
  • Pflüger's Archiv für die gesamte Physiologie des…
  • 2005
1. Das Männchen der Rana temporaria besitzt während der Begattungsperiode, wenn der Umklammerungsreflex vorhanden ist, eine natürliche „Dominante“ in der Pars brachialis des Rückenmarks: die Reizung einer beliebigen Körperstelle (des Kopfes, der Extremitäten) bewirkt eineSteigerung des Umklammerungsreflexes, gewöhnlich gleichzeitig mit einer lokalen(More)
Auf Grund der angeführten Versuche lassen sich folgende Schlußfolgerungen machen. 1. Lageveränderung der Hand und Spannung des M. biceps hat fast gar keinen Einfluß auf die Chronaxie, während die Rheobase dadurch Veränderungen erleidet. 2. Arbeit mit dem Handergometer, wie auch Heben eines Gewichts mittels Beugung und Streckung der Hand im Ellenbogengelenk,(More)
  • I. M. Ufland
  • Pflüger's Archiv für die gesamte Physiologie des…
  • 2005
1. Während der Begattungsperiode an Rana temporaria ist die Reflexerregbarkeit sowohl des Männchens als auch des Weibchens gegen verschiedene Reizmittel (elektrischer, chemischer, mechanischer Reiz) gesunken, was daraus hervorgeht, daß bei Unterbrechung des Umklammerungsreflexes die Reizschwellen bei elektrischer Reizung sinken und die Latenzzeit bei(More)
  • 1