Herren H. Schmidt-Elmendorff

We don’t have enough information about this author to calculate their statistics. If you think this is an error let us know.
Learn More
1. Reines FSH und reines LH für sich allein zeigen eine sehr geringe Wirkung auf die Ovargewichtsvergrößerung und damit Follikelstimulation. Es bedarf eines ganz bestimmten Mischungsverhältnisses der beiden Hormone, um eine optimale Reaktion zu erzielen. 2. Bei Kombinationen von NIH-FSH mit LH-haltigen Präparaten zeigt das HCG dem NIH-LH gegenüber eine(More)
DORFF und ORSSICH). Ffir letzteren Wirkungsmechanismus spricht auch die klinisehe Besserung einer sehweren Acne vulgaris. Die Antiandrogenbehandlung fiihrte schlie~lich zu einer leiehten Besserung des Cyelusablaufes, insbesondere nach Dosisreduzierung des Praparates. In Zukunft soll geprfift werden, ob eine niedrige Dosierung des SH 80881 zu besseren(More)
59. Herren H. SchmidtiElmendorff, E. Kaiser und W. Gerteis (Universit~ts-Frauenklinik Dfisseldorf): D i e U b e r w a c h u n g der 0varialfunktion u n t e r o v u l a t i o n s a u s l ~ s e n d e r B e h ~ n d l u n g . Die fortlaufende Oberwachung der ovariellen Beaktion dient einmal der Bestimmung des voraussiehtlichen 0vulationstermins, zum anderen der(More)
5. Dezenniums ergaben sich Unterschiede zwischen der Postmenarche und Pr/~menopause. Bestimmt wurden Totalgonadotropine biologisch, LH und FSH radioimmnnologiseh, Oestrogene naeh Brown und Pregnandiol nach Klopper. Insgesamt zeigte sich, da$ in der Pubert~it die Gonadotropinund Oestrogenausseheidung in allen Cyclen weitgehend parallel zueinander verliefen(More)
dauer sowie dem Blutverlust unter der Geburt gefunden. Auch im Geburtsgewicht der Kinder, im Apgar Score und in ihrer Morbidit~it und Mortalit~t zeigten sich keine Unterschiede. In der H~ufigkeit von Pr~-Eklampsie und Verengung des Beckens fanden sich jedoch statistisch signifikante Unterschiede: beide Komplikationen traten h~iufiger bei j/ingeren(More)
  • 1