Helge J. C. Lund

Learn More
BACKGROUND On 7 May 2007 the medical officer in Røros (population 5600) reported 15 patients with gastroenteritis. Three days later he estimated hundreds being ill. Untreated tap water from a groundwater source was suspected as the vehicle and chlorination was started 11 May. Campylobacter was isolated from patients' stool samples. We conducted an(More)
THE Yoshida ascites sarcoma develops in the abdominal cavity of rats, forming an ascites fluid with free sarcoma cells numbering 300,000-500,000 cells per mm3. The transplantation is done by injecting this fluid into the peritoneal cavity of healthy rats and the transplantation rate is approximately 96 per cent (Kaziwara, Isaka, Sakai, 1952). This very high(More)
1. Es wird eine Methylenblautitration zum quantitativen und spezifischen Nachweis von Ascorbinsäure im Harn beschrieben. 2. Mit dieser Methode wird nachgewiesen, daß Ascorbinsäure kein normaler, in jedem Fall kein gewöhnlicher Bestandteil des Harns ist. 3. Durch gleichzeitige Titration von Harn und Blutserum wird der Schwellenwert der Ascorbinsäure bei 3(More)
1. Die Ascorbinsäure wird im Darm oxydiert und als Dehydroascorbinsäure von ihm aufgenommen. 2. Der normale Organismus zeigt der Dehydroascorbinsäure gegenüber eine mebbare Reduktionskapazität. Diese Kapazität ist bei chronischen, entzündlichen Erkrankungen herabgesetzt. 3. Mit der angegebenen Untersuchungstechnik liegt eine Methode zur Untersuchung der(More)
Nach Teereinspritzung innerhalb der Inguinallymphknötchen wurde unter 20 Mäusen in einem Fall eine Tumorerzeugung endothelialen Charakters paraglandulär beobachtet. Bei dem betreffenden Tier waren keine anderen pathologischen Veränderungen nach weisbar. Es gelang durch subcutane Stückchenimpfung, das Tumorgewebe noch an 3 Generationen weiterzuführen. An 2(More)
1. Es wurde nachgewiesen, daß die Titrierbarkeit der synthetischen Ascorbinsäure mitLund undLiecks Methode von einer an das genuine Serum gebundenen Funktion abhängig ist. 2. Die synthetische Ascorbinsäure wird als ein Vorstadium des C-Vitamins aufgefaßt. Es wurde nachgewiesen, daß die Titrierbarkeit der synthetischen Ascorbinsäure mitLund undLiecks Methode(More)
wie auch bei Niemann-Pick wird die Hypertrophie der Nebenniere als h~ufiges Merkmal angeffihrt, so bei PICK und HALLERVORDERN. Allerdings sehen diese Autoren wie auch TROPP hierin nur ein koordiniertes Mitbefallensein der Nebenniere im t:rankheitsbild. Es ist hierbei schwer zu entscheiden, ob die histologische Hypertrophic nur einer Einlagerung yon(More)
Z u s a m m e n f a s s u n g : I. Es wird nachgewiesen, dab m a n mi t der M e t h y l e n b l a u m e t h o d e (LIJND und LIEEK) bis zu o,2 Ascorbins~ure (aufgel6st in I ccm) nachweisen kann. Dies wird zur B e s t i m m u n g der Serumascorb insgure in o, o6 bis o,I ccm Se rum yon Capi l la rb lu t benu tz t . 2. Durch D o p p e l b e s t i m m u n g e n(More)
  • 1