Heinz F. Friederichs

We don’t have enough information about this author to calculate their statistics. If you think this is an error let us know.
Sorry, we do not have enough data to show an influence graph for this author.
Learn More
Inhalt. Vorwort (S. 199). I. Die Fundberichte (S. 205). II. Die Sch~delfragmente der 1. Fundstelle (S. 208). 1. Untersuchung der einzelnen Fragmente (S. 208). 2. Rekonstruktion (S. 221). III. Der Unterkiefer (S.'232). 1. Allgemeine Anthropomorphenmerkmale (S. 232). 2. Anatomischer Vergleich mit Schimpanse und Orangweibchen (S. 234). 3. Vergleich mit(More)
Das 1925 in der Londoner City gefundene menschliche Schädelfragment wurde seiner Fundschicht, dem Londoner blue clay, entsprechend vonSmith, Hinton undBoswell dem spätplistocänen Aurignacien zugesprochen, währendBromehead undKeith es in das Frühplistocän versetzen. Infolge der vonSmith undKeith vorgenommenen Orientierungen des Fragments kamen beide zu(More)
  • 1