Heinz Beilner

Learn More
This paper presents a toolset for modelling and analysing logistic networks. The toolset includes a graphical user interface accommodating a “Process Chains” view. It supports model analysis by a variety of methods including simulative, algebraic and numerical techniques. An object-based, hierarchical structure helps to keep track of large models. The(More)
Rechensysteme werden sowohl bzgl. funktionaler Aspekte (z.B. Betrachtung von Deadlocks) als auch hinsichtlich quantitativer Aspekte (z.B. Betrachtung des Durchsatzes) untersucht. Der Einsatz von Petri-Netzen bzw. Warteschlangennetzen bietet sich hierbei an, da für beide Modellwelten eine fundierte Theorie existiert. Um zu vermeiden, daß zwei Modelle für ein(More)
While measurement is a valuable option for assessing an existing system or a prototype, it is not a feasible option during the system design and implementation phases. Model-based evaluation has proven to be an attractive alternative in these cases. A model is an abstraction of a system that includes sufficient detail to facilitate an understanding of(More)
Der Artikel beschreibt ein neues Matrizenverfahren zur Bestimmung der Längen aller besten bisk-besten Kantenfolgen von allenn zu allenn Ecken eines Graphen. Die Besonderheit des Verfahrens liegt darin, daß sich die Maximalzahl benötigter Additionen/Subtraktionen fürn ≫k zu 1/3n 5/2 k 5/2+5n 5/2 k 3/2+0(n 3/2 k 5/2) abschätzen läßt, während die Maximalzahl(More)
  • 1