Learn More
Nach der Besprechung der bisher bekannten Untersuchungsergebnisse über das Verhalten der Serumproteine in der Schwangerschaft wird auf die Bedeutung vergleichender Untersuchungen von Mutter und Kind hingewiesen. Die Befunde, die mit der kombiniertenKingsley-Weichselbaum-Wolfson-Methodik an 15 normalen Erwachsenen, 27 Müttern mit ihren Kindern unter der(More)
  • Heinrich Rodeck, Hans Röttger
  • 2004
An 106 gesunden Kindern aller Alters- und Entwicklungsstufen wurden das Plasmavolumen mit Hilfe der Geigyblau-Methode, das Gewebswasser mit Hilfe der Natriumrhodanidmethode bestimmt. Die Werte wurden in Relation zum Körpergewicht gesetzt. An Hand der Ergebnisse läßt sich ein mit zunehmendem Körpergewicht kontinuierlich sich vergrößerndes Plasma- und(More)
zeigten ebenfalls konstant eine Kupferabnahme im Serum, die allerdings meist nieht sehr erheblieh war. Serumkupferbest immungen naeh der zur Verdfinnung benutzten FruetoselSsung ohne Glutaminsaurezusatz ergaben keine Veranderungen. Daft das Magnesium an der Senkung des Serumkupfers mitbeteiligt war, erschien sehon wegen der geringen Menge, die infundiert(More)
Bei der .Umstellung des weiblichen Organismus auf die Schwangerschaft, die einem funktione]len H6chstleistungsanspruch g~recht werden mul~, spielt der Wasserhaushalt eine hervorragende Rolle. Die normale und pathologische Physiologie des Wasserstoffwechsels steht ffir die praktische Schwangerenffirsorge deswegen im Blickpunkt des Interesses, well in der(More)
Nach einleitenden Ausführungen über die Bedeutung des Kupfers im biologischen Geschehen wurde von Untersuchungsergebnissen berichtet, die über die Kupferstoffwechselverhältnisse von Mutter und Kind Auskunft geben sollten. Es ergab sich dabei folgendes: 1. Der Serumkupfergehalt steigt in der Schwangerschaft von rund 100γ% als Normalwert auf etwa 280γ% am(More)
Nach einleitenden Hinweisen auf cyclisch bedingte, funktioneile und morphologische Veränderungen im Rahmen der „extragenitalen Wellenbewegung“ nachJakobi undGoodman werden die besonderen Verhältnisse im Wasserhaushalt der Frau diskutiert. Die klinisch sehr häufig beobachteten Symptome eines erhöhten Spannungs- und Völlegefühls mit leichten Steigerungen des(More)
In Anlehnung an die Ergebnisse über eine gesteigerte Permeabilität der Capillarmembran in der Schwangerschaft wurden Untersuchungen angestellt, die die Durchlässigkeit der Zellmembran der roten Blutkörperchen in der Gestationsperiode prüfen sollten. Es zeigt sich dabei, daß keine Unterschiede zwischen Normalpersonen und jungen Schwangerschaften sowohl bei(More)