We don’t have enough information about this author to calculate their statistics. If you think this is an error let us know.
Learn More
Es handelt sich um Untersuchungen zur HCG-Bestimmung im Fruchtwasser mit dem Pregnosticon®-Test. Dabei wurde die Anwendung dieses Verfahrens durch einen Faktor im Fruchtwasser verhindert, der zu einer Agglutination der Erythrocyten führt. Die Versuche erfolgten sowohl mit dem üblichen Pregnosticontest als auch mit den Erythrocyten allein. Durch Alkohol- und(More)
13 Patientinnen mit Ovarial-Karzinom unterzogen sich nach der Primäroperation und nachfolgender Chemotherapie mit einem Cisplatin enthaltenden Schema bei fortschreitendem Tumor einer second-line-Chemotherapie. Diese beinhaltete einen 28-tägigen Kurs mit 3×250 mg TREOSULFAN/die, gefolgt von einer 28tägigen Pause. Bei großer Akzeptanz der Therapie konnte in 5(More)
Abb. 2. Bildung der ~ther-, wasserlSslichen und der proteingebundenen Fraktionen w~hrend 15minfitiger Inkubation yon [4-14C] Oestron mit der Mikrosomen-Fraktion der Leber menschlicher Feten versehiedenen Alters und eines erwachsenen Mannes. Die Versuchsbedingungen entsprechen denjenigen, die in der Legende zu Abb. 1 angegeben sind. Die quantitative(More)
Von 2917 Geburten in unserer Klinik im Zeitraum Juni 1988 bis Mai 1990 wurde bei 201 (6,9%) eine Einleitung mit PGE2-Vaginaltabletten versucht. Indikationen zur Einleitung waren: in 41,3% eine 1Jberschreitung des errechneten Geburtstermins um mehr als 10 Tage, in 15,9% eine EPH-Gestose, in 20,9% ein vorzeitiger Blasensprung, der mindestens 42 Stunden(More)
Die Sitzung mit Beitr/igen zur Operativen Geburtshilfe vom 7.9. 1989 stand unter der Leitung von F. Oberheuser, Lfibeck. Sie brachte Beitr/ige zur Sectio (Periduralanaesthesie, postpartale Infektion, Geburtsmodus nach vorausgegangener Sectio, Indikationswandel, Blasenentleerung nach Sectio, Venenthrombosen nach Sectio), zur Bakteriologie des rasierten und(More)
In den Jahren 1980 bis 1985 sind im St. Bernward-Krankenhaus, Hildesheim, 64 Patientinnen mit einem progredienten Ovarialkarzinom therapiert worden. Im Rahmen des Therapieplanes nimmt die Second-look-Laparotomie eine feste Position ein. Begonnen wird wie fiblich mit einem Versuch der vollstfindigen Resektion des Karzinoms. Nach 8 -10 Tagen postoperatiohem(More)
tionen Verdr~ingung, Ablehnung sowie dem Geffihl der Hilflosigkeit, welche in der Gruppe der mastektomierten Patientinnen fiberwiegen. Hier gaben immerhin fast 50% der Patientinnen an, auf die Diagnosestellung mit Depressionen reagiert zu haben. Im Rahmen der Krankheitsverarbeitung fiul3erten die Patientinnen beider Kollektive in grol3em Mage Angst vor dem(More)
1. Modanlou HD, Komatsu G, Dorchester W, Freeman RK, Bosu SK (1982) Large-forgestational-age neonates: Anthropometric reasons for shoulder dystocia. Obstet Gynecol 60:417 2. Pollak A, Brehm R (1981) Glykosiliertes Hamoglobin bei Miittern von iibergewichtigen Neugeborenen. Gynak Rdsch 21 Suppl 2:164 3. Stoz F, Zeller I, Beischer W (1987) Dokumentation von 20(More)
  • 1