Hans Brockmann

Learn More
A new bacteriochlorophyll has been isolated by thin layer chromatography from all strains of the brown-colored Chlorobiaceae Chlorobium phaeobacteroides and Chlorobium phaeovibrioides. The new bacteriochlorophyll e —like the bacteriochlorophylls c and d—represents the major amount of bacteriochlorophyll in the cells in addition to small amounts of(More)
The esterifying alcohol of the bacteriochlorophyll a from Rhodospirillum rubrum was shown to be trans-trans-geranylgeraniol. Mass spectra of the corresponding bacteriopheophytins are used to determine the content and ratio of bacteriochlorophyll aP and bacteriochlorophyll aGg in various strains of phototrophic bacteria.
A new bacteriochlorophyll g has been isolated from Heliobacterium chlorum. Its visible absorption spectrum is different from those of all other known bacteriochlorophylls, and it is extremely sensitive to oxygen in the presence of light. A proposal for the structure of the new bacteriochlorophyll g is given on the basis of absorption, CD, and 1H-NMR spectra(More)
Da die Pi -Mesonen ffir die K e r n k r M t e ve ran twor t l i ch sein sollen, wird ffir sie eine groge Wechse lwi rkung m i t Kernen angenommen . E ine Arbei t , die dies best / i t igt , ist kfirzlich m i t der WtLsON-Kammer angestel l t , fiber sie ist bei der Kernphys ikkonfe renz in Oxford be r i ch te t worden [29]. Es wurden in der WlLsON-Kammer(More)
l iehtet werden, wird der Gehait der Stengel an neutralem Wuehsstoff um 3o--5o% verringert. In grlinen Erbsenpflanzen kommt er, wenn iiberhaupt vorhanden, nur sehr sp~irlieh vor. Seine Bildnng kann abet hier dutch Verdunkelung hervorgerufen werden. Er wurde ferner in etioiierten Vieia ]aba-Keimlingen und in Keimblfitteru yon etiolierten Helianthus-Pflanzen(More)
UnabhAngig yon jeder speziellen Theorie fiber die Entstehung der Flecken k6nnte man also die Auffassung vertreten, dab die FleckentAtigkeit auf dem Stern in einem durch das VerhMtnis der beobachteten Periode des Wechsels der PolaritAt best immten MaBe ,,heftiger" ist als auf der Sonne. Eine Entscheidung darfiber, ob es sich um echte ,,allgemeine" Felder(More)
Flecke aus und extrahiert die Papierstficke mit einem geeigneten L6sungsmittel, z .B . Pyridin, welchem 10% konzentrierte Salzs~ure zugesetzt werden. Es gelingt so leicht, den gesamten Farbstoff in L6sung zu bringen. Fig. 3 zeigt die Beziehung der photometrisch gemessenen Farbdichte zur Menge des aufgetragenen Zuckers nach der chromatographischen Verteilung(More)