H. J. Illiger

We don’t have enough information about this author to calculate their statistics. If you think this is an error let us know.
Learn More
Bei lokal fortgeschrittenen Erkrankungen bietet sich ergänzend, teilweise auch alternativ eine definitive Strahlentherapie an. Allerdings sind die Kurativchancen hierbei meistens geringer. Eine wesentliche Ursache hierfür dürfte die Tatsache sein, dass lokal fortgeschrittene Erkrankungen, die primär inoperabel sind, auch häufiger Mikrometastasen im gesamten(More)
Bei einer Durchfallquote von etwa 15 bis 25% gewährleistet diese Prüfung überwiegend versorgungsrelevanten Wissens einen hohen Qualitätsnachweis, der bei der Komplexität der klinischen Probleme gefordert werden muss, um den Interessen der Patienten gerecht zu werden.Auch der Nachweis einer strukturierten und regelmäßigen Teilnahme an Fortbildungsprogrammen(More)
Die chronische myelomonozyt/ire Leukfimie (CMMoL) ist als distinktes Krankheitsbild anerkannt und definiert [6,8,10]: Es ist eine seltene Erkrankung des hohen Lebensalters mit einer ~berlebenszeit von fiber einem Jahr. Eine Hepatosplenomegalie entwickelt sich in der Mehrzahl der F/ille im Verlauf der Erkrankung. Lymphknotenvergr613erungen und Infiltrate der(More)
Aromatasehemmstoffe sind Pharmaka, die die periphere Konversion von Androgenen zu Östrogenen hemmen und dadurch die Plasma-Östrogen-Konzentrationen bei postmenopausalen Frauen unterdrücken. Aminoglutethimid, ein Aromatasehemmstoff der 1. Generation, wurde vor mehr als 20 Jahren in die Behandlung des Mammakarzinoms eingeführt. Wegen der fehlenden Spezifität(More)
Die Therapie maligner Erkrankungen mit herkömmlichen zytostatischen Methoden zielt vorwiegend auf die stoffwechselabhängigen Vorgänge der Zellproliferation. Da sich aber immer nur ein relativ kleiner Anteil aller Tumorzellen in einer Proliferationsphase befindet, ermöglicht die Entdeckung und Differenzierung zellständiger, tumorassoziierter Antigene und(More)
Da die gastrointestinalen Nebenwirkungen zur Dosisreduktion oder sogar zum Abbruch der Chemo- bzw. Strahlentherapie zwingen können, ist die Prävention dieser Nebenwirkungen so wichtig wie die Wahl der geeigneten Chemotherapie bzw. des strahlentherapeutischen Vorgehens selbst. Der Onkologe erhält mit dem nachfolgenden Repetitorium praktische Richtlinien für(More)
regten in den letzten Jahrzehnten Mitteilungen Interesse,nach denen auch das Personal, das mit der Produktion [1, 2] und der Zubereitung der Zytostatika beschäftigt ist,Gefahren unterliegt.Berichtet wurde vor allem über Änderungen des genetischen Inhalts von Zellen, aus der u.a. eine Karzinomentstehung resultieren kann. Aber auch über Leberschäden und(More)
Hlnter&rund: Die Moglichkeiten einer Primarbehandlung. niedrigmaligner NHL reichen vom abwartenden Vorgehen iiber cine Monotherapie mit Alkylanzien. cine Radiatio bis hin zu aggressiven Polychemotherapieprotokollen. Obwohl aile diesc Ansatze effektiv und sinnvoll sein konnen. vermogen sic es nicht. cine Heilung herbeizufiihren. Seit tiber zwei Jahrzehnten(More)