We don’t have enough information about this author to calculate their statistics. If you think this is an error let us know.
Learn More
In post partum rat uteri, the wet weight, the soluble protein and the DNA content were measured for ten days following delivery. After a lag period of 48 h, the weight and protein content of whole uteri decreased in parallel to one twelfth of the initial values. The DNA content did not change significantly. Hypoplasia contributed not more than 20% to the(More)
Der ER ist he im Endometriumkarzinom heterogen verteilt. In Nicht-Karzinom-Gewebe ist die Verteilung eher homogen; der Rezeptorgehalt übertrifft oft jenen im Karzinom. Der hc Befund korreliert mit dem Tumorgrading. 51 von 71 Endometriumkarzinomen sind hc ER-positiv. Die Gesamtkonkordanz zur Biochemie beträgt 72%.
111. P. Albert, C. Pake, K. Rotte (Wtirzburg): Das ferngesteuerte Nachladeverfahren (Remote controlled after loading) fiir die intrakavit~re Kontakttherapie (Brachytherapie) gynSkologischer Cardnome Bei der Strahlentherapie gyn/ikologischer Carcinome werden im Gegensatz zur konventionellen Radiumtherapie im ferngesteuerten Nachladeverfahren zunfichst leere(More)
Hc Befund von Konkordanz zur Biochemie entsprechen in etwa den Daten von Mc Catty et al. [2], der bei einer Fallzahl 100 allerdings einen anderen Score und bc Grenzewert verwendete. Grunds/itzlich kann die Biochemie aufgrund ihrer methodisch implizierten Fehler nicht als Referenz fiir die Histochemie gelten [4]. Heterogenit~it des ER-Befundes im Karzinom(More)
tomographie in Ergfinzung zum gyn~ikologischen Tastbefund? Infolge der rasch fortschreitenden Gerfiteentwicklung und stfindigen Verbesserungen der Bildqualitfit konnte die Computertomographie (CT) mittlerweile auch auf den pelvinen Bereich ausgedehnt werden. Untersucht wurden 50 Patientinnen mit palpatorisch nicht sicher beurteilbarer Raumforderung im(More)