H. G. Coerper

We don’t have enough information about this author to calculate their statistics. If you think this is an error let us know.
Learn More
Die Pr~iparation der Vena saphena magna, ihre Entnahme und Vorbereitlmg zum D~lrchzug medial yore l~usculus sartorius werden eingehend dargesteUt. Die Vene wird immer zuerst distal des Verschlusses End-zu-Seit mit der Arteria poplitea anastomosiert, um die proximale Abklemmung lind damit die Absperrung der Durehbhttmg fiber die meist offene Arteria(More)
In der Literatur sind bislang 24 F~lle arterioportaler Kurzsehlul]verbindungen im Milzbereich beschrieben. In erster Linie handelt es sieh um kongenitale Mil3bildungen, die ausschliel31ich bei weiblichen Patienten beobachtet wurden. Spontano Perforationen eines erworbenen Anmtrysmas in die Vena lienalis oder nach Sammelligatur im Gefolge einer Splenektomie(More)
einmal die Fiberglasoptik, die eine bessere Bildqualiti~t lind dutch die Flexibflitii$ eine optimale ttandhabung der Gastrokamera ermSglicht; zum anderen die MSglichkeit der direkten Fotografie der l~Iagenwand mittels einer in der Spitze eingebauten Kamera. Im Film ,,Die Magenuntersuchung mit der Gastrokamera" wird zlm~ichst die GTF-Kamera (Gastrokamera mit(More)