We don’t have enough information about this author to calculate their statistics. If you think this is an error let us know.
Learn More
Der posi t ive Spitzenstrom. (~ach J . Stark, M. Weth und P. A. Schultz.) ~ a n hiel t lange die Spitzenentl~dung ~us positiver ,oder negativer Spi~ze • hnAch win den Li(~htb~g'~n fiir ~ine spezietlere Form der Glin~mentladung. Fiir de,n Fall der negariven Spit~e hat sieh dies best~i:tigt; ist da~egen die Spitze pasitiv, so t re ten bei geeigneter(More)
d~nn de r Fail, wenn die Amptitu(heu ~der ents:prechendea Seh,wingung bei <tea Zwisehenb~hne.n yon null ve r : schieden sind. Dies bietet einen interessant, en Beitra.g Zur Ergrtin.~ung .des :W.esen~ tier Qu~ntenvorgR~ge; denn es seheint :(hodh d ~ u r c k ~nge~eutet z,u wet(hen, ~ia.B ~uch d ie z~v.ischen zwei .qUantenm~Big ~usgezeiahneten Z u s t ~ e a(More)
einmat. Der E r t r a g ma Baumwolle und Nebenerze~gnissen (011) ~teckg die Bedfirfnis~e des dutch einen augerond.enilieh h~hen Z,o~l yon der E in fuhr abgesFerrten Landes. Seit Xrieg:~begi.nn ha t aueh die Einfuhr yon Fab.rikateu s ta rk naehge.lass.en, so gag je tz t die Unabb~Lngigkeit Bra~siliens hinsiehtldeh ger ga,nzen BaumwolLwir t~haf t ei.ne nakezu(More)
  • 1