Learn More
1. Die im künstlichen Verdauungsversuch gefundene günstige Wirkung gewisser Alkoholkonzentrationen auf die Pepsinverdauung kommt auch bei natürlicher Magenverdauung zur Beobachtung. 2. Alkohol wirkt(More)
Reiner Äthylalkohol bewirkt im Versuch mit künstlicher Pepsinverdauung bis zu einer Konzentration von etwa 11% im Verdauungsgemisch eine Förderung der Eiweißspaltung, die bei etwa 4% am stärksten(More)
Eine gr6ftere Reihe von Versuchen, die ich fiber die Wirkung der Verdauungsfermente bei Gegenwart yon Alkohol anstellte, zeigte, daft Alkohol in niedriger Konzentration die Fermentt/itigkeit giinstig(More)
  • 1