Learn More
GRUNDLAGEN: Die gastroösophageale Refluxkrankheit (GERD) betrifft etwa 20–40% der Bevölkerung in Europa und den USA. Sie ist mit Verlust der Lebensqualität, Ösophagusfunktion und Änderung der Morphologie assoziiert. METHODIK: Übersicht mit level of evidence III–IV Arbeiten über GERD-Diagnostik. ERGEBNISSE: GERD-Symptome (Sodbrennen, Aufstoßen,(More)
GRUNDLAGEN: Die gastroösophageale Refluxkrankheit (GERD) ist mit Zylinderepithel- und Barrett-Ösophagus (BE) assoziiert, aus dem sich ein Adenokarzinom entwickeln kann. Derzeit wird GERD entsprechend einer Mischung aus Symptomen, Endoskopie, Histopathologie und Funktionsdiagnostik definiert. Wir suchten nach einer primär histologie-basierten Definition von(More)
HINTERGRUND: Unklar ist, ob der Beginn der endoskopischen Magenfalten auch dem anatomischen ösphagogastralen Übergang entspricht. Wir haben Endoskopie und Histopathologie des ösophagogastralen Übergangs bei Patienten mit gastroösophagealer Refluxkrankheit (GERD) verglichen. METHODIK: Bei 102 Personen (60 Frauen) mit GERD wurden Endoskopie und multi Level(More)
GRUNDLAGEN: Angabe der Biopsielokalisation (Ösophagus vs. Magen) ist notwendig, um die histologische Diagnose von Reflux-assoziierten Veränderungen am Übergang Ösophagus/Magen zu erstellen. Wir haben den Wert der Videoendoskopie für die Diagnostik am ösophagogastralen Übergang untersucht. METHODIK: 29 konsekutive Patienten (m:w = 17:12) mit(More)
HINTERGRUND: Es herrscht Uneinigkeit darüber, ob ein endoskopisch normal erscheinender gastroösophagealer Übergang bei Patienten mit gastroösophagealer Refluxkrankheit biopsiert werden soll. Wir beschäftigten uns mit dieser Frage und setzten Videoendoskopie und Histopatholgie ein. METHODEN: Bei 114 aufeinander folgenden Patienten (58 männliche) mit(More)
LT97, a permanent cell line consisting of epithelial cells with an early premalignant genotype was established from small colorectal polyps. LT97 cells have lost both alleles of the APC tumour suppressor gene. In addition, they carry a mutated Ki-ras oncogene, while TP53 is normal. LT97 growth characteristics are thus representative of early adenomas. They(More)
HINTERGRUND: In der Endoskopie beginnt der Magen mit den sogenannten gastralen Schleimhautfalten. Anatomische Studien lassen jedoch vermuten, dass diese Falten zum Ösophagus gehören. Deshalb hat diese Studie die Histologie des Beginns der endoskopisch sichtbaren Magenfalten bei Patienten mit gastroösophagealer Refluxkrankheit untersucht. METHODIK: Bei 35(More)
The purpose of this study was to compare the diagnostic sensitivity of unenhanced magnetic resonance (MR) imaging, and MR imaging with a new superparamagnetic iron oxide (SPIO)-enhanced contrast agent (SHU 555 A) with biphasic helical computed tomography during arterial portography (CTAP) in patients with focal liver lesions. Eighteen patients with a total(More)
BACKGROUND Patients with biliary tract cancer have a poor prognosis, and, until recently, no standard palliative chemotherapy has been defined. We aimed to investigate the efficacy and safety of cetuximab in combination with gemcitabine and oxaliplatin (GEMOX) for first-line treatment of biliary tract cancer. METHODS From Oct 1, 2006, to July 26, 2008,(More)
BACKGROUND & AIMS A 5-fold increase of hepatic copper concentration is considered as the best available test for diagnosis of hepatic Wilson's disease (WD). However, the sensitivity and specificity of this test have never been fully investigated. METHODS Copper content was measured by flame atomic absorption spectroscopy in 114 liver biopsies obtained at(More)