Freidrich Pauwels

Learn More
Der Femurschaft ist in sagittaler Richtung leicht nach vorne konvex ausgebogen und wird an der konkaven Hinterseite durch eine l~ings verlaufende Leiste, die Linea aspera, verst~rkt. Nach der bisherigen Auffassung erhBht die Linea aspera die Tragfi~higkeit des Femurschaftes, weil sie der konkaven Hinterseite als Verst~rkungsleiste aufliegt, also in der(More)
Am Beispiel der Gelenkpfanne des Schultergelenkes wird in der vorliegenden Arbeit der Beweis erbracht, daß das Kollagenmaterial in der oberflächennahen Tangentialschicht der Faserbügel — entgegen der Ansicht von Benninghoff — in der Richtung der bei Belastung auftretenden Dehnungstrajektorien angeordnet ist. Vom Durchschnittsverhalten abweichende(More)
  • 1