Florian Dirisamer

  • Citations Per Year
Learn More
It is widely accepted that partial meniscectomy leads to early onset of osteoarthritis (OA). A strong correlation exists between the amount and location of the resected meniscus and the development of degenerative changes in the knee. On the other hand, osteoarthritic changes of the joint alter the structural and functional integrity of meniscal tissue.(More)
The aim of this study was to adapt, translate, and validate the Banff Patella Instability Instrument (BPII) 2.0 into German, enabling its use by German-speaking professionals for the evaluation of patients who present with patellofemoral instability. Forward and backward translation was performed according to international recommendations. The final German(More)
The correlation between tibial tuberosity-trochlear groove distance (TT-TG) and joint size, taking into account several different parameters of knee joint size as well as lower limb dimensions, is evaluated in order to assess whether TT-TG indices should be used in instead of absolute TT-TG values. This study comprised a retrospective analysis of knee CT(More)
ImVerhältnis zu ihrerGröße bereitet uns die Kniescheibe überproportional viele Schwierigkeiten. Etwa 9% der Patienten, die eine Ambulanz für Sportorthopädie aufsuchen, klagen über einen vorderen Knieschmerz.DerAnteil an sportlich aktiven Patienten beträgt dabei etwa 65%, unabhängig von der ausgeübten Sportart. Es handelt sich hierbei also nicht um ein(More)
Das Patellofemoralgelenk (PFG) wird durch verschiedene Faktoren beeinflusst, u. a. von der Stellung der Tuberositas tibiae. Eine Instabilität des PFG erfordert eine individuell auf den Patienten abgestimmte Therapie. Bei der Tuberositas-tibiae-Osteotomie (TTO) handelt es sich um einen Standardeingriff, für den es klare Indikationen gibt. Für die Diagnostik(More)
Die klinischen Ergebnisse der knienahen Osteotomien sind gut. Die Voraussetzungen sind eine exakte präoperative Analyse der Fehlstellung in drei Ebenen und die Planung der Osteotomie unter Einbeziehung aller Pathologien sowie der benachbarten Gelenke. Die Opening-wedge-Technik und winkelstabile Osteosyntheseverfahren haben die Genauigkeit und(More)
schrift Operative Orthopädie und Traumatologie dankt den Herausgebern der Zeitschrift und insbesondere allen weiteren Experten für ihre Unterstützung als wissenschaftliche Gutachter im Jahr 2014. Durch ihren Einsatz garantieren sie im Rahmen des Peer-Review-Verfahrens der eingereichten Manuskripte die hohe Qualität und klinische Relevanz der Zeitschrift(More)