Eva Mühlbauer-Ries

Learn More
In a prospective study performed between June 1992 and March 1994 19 eyes of 19 patients with dense fibrinous pupillary membranes following cataract surgery were treated with intracameral injections of 25μg recombinant tissue plasminogen activator (r-tPA). Injections were performed between the second and twenty-third postoperative day (mean 5.6±6.9 days).(More)
Eine 71jährige Patientin wurde im November 1993 auf Grund einer Papillitis und drastischen Visusverlustes des rechten Auges an der Augenabteilung eines Peripherie-Krankenhauses stationär aufgenommen. Zusätzlich zur ophthalmologischen Symptomatik entwickelte die Patientin eine massive Cephalea und eine akute Hepatitis. Nach Besserung der Leberparameter unter(More)
PURPOSE Previous studies have documented good pressure control with combined cataract and filtering surgery. However, relatively high incidences of iridocapsular synechiae (ICS) and cell precipitates on the optic (CPO) were found. Corneal valve incisions preclude intraoperative chamber flattening and iris injury or prolapse. Rigid one-piece PMMA lenses with(More)
Wir berichten über eine 31jährige Patientin, bei der ein perilimbales, noduläres und amelanotisches, konjunktivales Melanom entfernt wurde. Nach Tumorexzision wurde zusätzlich eine lokale Brachytherapie durchgeführt. Zum Zeitpunkt der Operation war die Patientin in der 25. Woche schwanger. An Hand dieses Falles diskutieren wir die Entwicklung des(More)
Wir berichten über unsere Ergebnisse nach chirurgischer Intervention bei senilem Entropium. Die Berücksichtigung der einzelnen pathoätiologischen Faktoren erschien uns bei der Wahl unserer Operationstechnik wichtig. An 29 Augen (22 Patienten) führten wir eine pentagonale Verkürzung des Tarsus und eine Straffung der Unterlidretraktoren durch. In 10 Fällen(More)
Bezüglich der Veränderung des Tränen-films bei Konjunktivitis sicca muß mit einer verminderten Barrierefunktion gegen Mikroorganismen und Umweltnoxen gerechnet werden. Kommt es zur vermehrten Ansiedlung der üblichen Keime? Lassen sich für die Konjunktivalflora atypische Erreger nachweisen? Diese Fragen wurden im Rahmen unserer Sicca-Ambulanz genauer(More)
  • 1