Dr. phil. nat. G. Hauck

We don’t have enough information about this author to calculate their statistics. If you think this is an error let us know.
Sorry, we do not have enough data to show an influence graph for this author.
Learn More
Unter den Bestimmungsmethoden ffir kleinste Mengen yon Quecksilber ist das Stocksche Verfahren umst~ndlich und setzt grol~e ~Jbung und Erfahrung voraus, w~hrend die Verwendung des Dithizonreagens wegen dessen Unspezifiti~t oft zu hohe Werte liefert. Den Hauptnachteil der geringen Spezifit~t des Dithizonverfahrens versuchten wir auf folgende Weise zu(More)
yon etwa 9,5 ml n/300 Thiosulfat. Die KSlbchen waren sorgf/~ltig vorgereinigt. Die Untersuchungen erfo]gten jeweils an verschiedenen Tagen. Den Untersuchungsreihen lagen je 6 Leerwerte, 7 Alkoholbestimmungen und 3 Titerbest immungen des Thiosulfats zugrunde. Ffir den Faktor ergab sich ein Mittel yon 0,370. Dieser Wert entspricht tier Berechnung. Er zeigt in(More)
BARCLAY, R. K., W. C. P~ACOCK and D. A. KARNOPSKY: Distribution and excretion of radioactiv thallium in the chick embryo, rat and man. J. Pharmacol. exp. Ther. 107, 178 (1953). BrLLEK, G., u. G. M_~C~ATA: Erscheint in Arch. Toxikol. FEIGL, F., V. G:E~TIL U. D. GOLDSTEI~: gum Nachweis yon Thallium mit Rhodamin B in der Tiipfelanalyse und in der Spurensuche.(More)
Steroid nachzuweisen ist auf Grund erheblicher Adsorption oft unmSglich. Da nach unseren Erfahrungen dessen Anreicherung in der Gallenflfissigkeit eintritt, empfehlen wir in erster Linie dort den Nachweis zu ffihren, indem man alkoholische Gallenextrakte einer echten Verteilungschromatographie auf Papier mit geeignetem LSsungsmit~el, z. B . Butanol:Wasser,(More)
In der gerichtlichen Medizin spielt die Pr/~paration yon Knochen eine wesentliche t~olle. I m Neubau des Inst i tuts ffir gerichtliche Medizin der Universit/it Freiburg i. Br. war die M6glichkeit zmn Aufstellen der niJtigen Macerationsund Entfettnngsanlage gegeben. Wir mnBten nns ffir die Art der Maceration und ffir eine Entfettungsanlage entscheiden, wobei(More)
Es wird über die gaschromatographische Identifizierung von 23 in Lösungsmitteln vorkommenden Substanzen berichtet. Bei Benutzung einer Vorsäule zur Abtrennung organischer Feststoffe wird empfohlen, nicht die absolute, sondern die auf eine Standardsubstanz bezogene relative Retentionszeit zu bestimmen. Unter Verwendung mehrerer Säulen und verschiedener(More)
  • 1