Dr. med. Verina Wild

We don’t have enough information about this author to calculate their statistics. If you think this is an error let us know.
Learn More
Seit einigen Jahren erscheinen in deutschsprachigen Medien Beiträge, die einen neuen Trend in der Versorgung von langzeitpflegebedürftigen Menschen beschreiben: die Migration in ausländische Pflegeheime, insbesondere nach Thailand oder Ost-Europa. Diese Art der Migration wird kontrovers aufgenommen. Einige Medienbeiträge beschreiben diese Praxis u. a. als(More)
„Medizinethik in einer globalisierten Welt“ – dies war der titel der Jahrestagung der akademie für Ethik in der Medizin, welche vom 2. bis 4. September 2010 in Zusammenarbeit mit dem institut für Biomedizinische Ethik der Universität Zürich stattfand. das thema mag zunächst fern und abstrakt erscheinen – Belange und Entwicklungen in anderen ländern, die uns(More)
dieser Fall berührt zutiefst, indem er ein für menschen in Westeuropa beinahe unvorstellbares lebensschicksal schildert. es geht um die bestmögliche Behandlung einer Patientin, die nicht – wie anfangs vermutet – bezüglich ihrer langzeit-HIV-therapie „incompliant“ ist, sondern einen teil der für sie verschriebenen antiretroviralen medikamente zu ihrem Bruder(More)
Dieser Beitrag diskutiert „kulturelle Fragen“ in klinischer Ethik am Beispiel der Hymenrekonstruktion. Zunächst werden drei grundsätzliche Argumente genannt: 1) Wenn „kultur-sensitive“ Themen in klinischer Ethik explizit als solche diskutiert werden, kann das zu einem essentialistischen Verständnis von Kultur beitragen. Stattdessen wird in diesem Beitrag(More)
Vom 14. bis 18. Februar 2011 fand an der Medizinischen hochschule hannover die durch das bundesministerium für bildung und Forschung geförderte Klausurtagung „Public Health Ethics. Scientific methods, foundational concepts, and case analyses“ statt. Die Konferenz für 14 internationale nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler wurde von Daniel(More)
  • 1