Dr. Wolfgang Heubner

We don’t have enough information about this author to calculate their statistics. If you think this is an error let us know.
Sorry, we do not have enough data to show an influence graph for this author.
Learn More
]n diesen Bl~ttern hat Bacheml iiber den yon Behre 2 ~ffentlich er~rterten Fall einer Anklage und u wegen K1 e e s al z v e r giftung berichtet. Dies gibt mir Veranlassung, mitzuteilen, daft reich dieser Fall ebenfalls !ange beseh~ftigt hat: Im Verlauf eines (sehlieflieh erfolglos betriebenen) Wiederaufnahmeverfahrens wurde yore Landgerieht ein(More)
I. Physiologie der Blatkapillaren. II. Kapillargifte. III. Die akute Yergiftung mit Goldsalz. IV. Einftthrang yon Goldsalz in den Organismus ohne plOtzlidaen Tod. g. Verhalten des Goldsalzes im Organismus. a) Chemische Versuche. b) ttistolog[sehe Untersuchang tier Organe. c) Chemische AnMysen auf Gold. u Wirkung des Goldsalzes auf einzelUge 0rganismen. VII.(More)
Io Die vorstehende Abhandlung yon B e c k und i : t i rseh 1) enth~lt kein positives Material, das reich veranlassen kSnnte, meine ktirzlich dargelegten Resultate iiber die Bedeutung der Blutviskositi~t 2) zu modifizieren. Da die Diskussion yon Einzelheiten ohne experimentelle Belege far einen grSl~eren Leserkreis wenig Interesse hat, da ferner diejenigen,(More)
I. V e r s u e h e an F r S s e h e n . Eine grSl~ere Menge Physostigminsalz, die die Firma C. F. BShringer & SShne in Waldhof bei Mannheim tterrn Professor Sehmiedeberg zur Verfiigung gestellt hatte, gab mir Gelegenheit, einige Versuehe mit diesem interessanten Gift anzustellen. Seine pharmakologisehen Wirkungen stud ja im GroBea Ganzen zur Gentige(More)
  • 1