Dr. T. M. Frangen

Learn More
Die Spondylodiszitis ist eine seltene, bakterielle destruktiv-entzündlich verlaufende Erkrankung der Wirbelsäule. Wir untersuchten in einer retrospektiven Studie 78 Patienten mit Spondylodiszitis, die an unseren Kliniken zwischen 1992 und 2001 operativ versorgt wurden, um Indikationen für die operative Therapie und deren Behandlungserfolg herausarbeiten zu(More)
Tibia- und Fibulafrakturen stellen die dritthäufigste Frakturform nach Femur-/Radius- und Ulnafrakturen im Kindesalter dar. Die Prävalenz der Unterschenkelfrakturen im Wachstumsalter hat in den letzten Jahrzehnten insgesamt zugenommen, sie liegt für Jungen bei etwa 12 Fällen/10.000 Einwohnern, bei Mädchen bei etwa 6 Fällen/10.000 Einwohnern. Im(More)
Aneurysmatische Knochenzysten werden nicht zu den klassischen bösartigen Tumoren gezählt, obwohl sie lokal destruierend als blutgefüllte reaktive Knochenläsionen imponieren. Typischerweise findet man sie in den Metaphysen der langen Röhrenknochen. Lokalisationen an der Wirbelsäule sind selten. Bei einer 16-jährigen Patientin bestanden seit einem halben Jahr(More)
Frakturen der Phalangen und der Metakarpalia gehören zu den häufigsten Verletzungen der oberen Extremität, sie stellen etwa 10% aller Frakturen dar. Nicht selten werden sie als Bagatelltrauma abgetan und damit primär inadäquat behandelt. Ein Viertel aller Fingereinsteifungen sind ursächlich auf einen Bruch zurückzuführen, in 50% der Fälle entstehen die(More)
Frakturen der Handwurzel sind häufige Verletzungen und betreffen in über 75% der Fälle das Os scaphoideum. Traumen im Bereich der Handwurzelknochen, sowohl Frakturen als auch Luxationen und Bandverletzungen, führen zu einer Disharmonie und zu schmerzhafter Bewegungseinschränkung. Ohne eine adäquate Therapie oder bei Übersehen einer solchen Verletzung(More)
  • 1