Dr. Julius Jánossy

We don’t have enough information about this author to calculate their statistics. If you think this is an error let us know.
Sorry, we do not have enough data to show an influence graph for this author.
Learn More
Aus unseren Versuchen geht hervor, daß 1. die Hirnzentra am leichtesten von der Blutbahn aus zu erreichen sind. Die in den Liquor gebrachten Substanzen wirken nur in dem Falle schnell, wenn sie in die Nähe jener Zentra injiziert werden, auf welche sie einen Einfluß ausüben können. 2. Der menschliche Liquor besitzt keine nennenswerte medikamentenbindende(More)
Die Medikameatenwirkung h~ngt bekannterweise stark v o n d e r Art der Verabreichung ab, daher ware es ilamer zu t~berlegen, welehe Art der Medikamentenverabreichung uater den gegebenen Verh~ltnissen die geeignetste ist und es soll imraer jene Art der Verabreichung gew~hlt werden, welehe am meisten dem Zweck entspricht. Unsere Versuche uad unsere am Kranken(More)
  • 1