Dr. A. Spek

  • Citations Per Year
Learn More
Das Prostatakarzinom kann in vielen Fällen mittels radikaler Prostatektomie kurativ behandelt werden. An die Therapie schließt sich eine lebenslange Nachsorge an, da v. a. in den ersten Jahren der Nachsorge ein Rezidiv auftreten kann. In unserem Fall zeigte sich ein Anstieg des prostataspezifischen Antigens (PSA) erst nach 4 Jahren mit bildmorphologischem(More)
Eine Behandlung mit Angiotensin-konvertierenden Enzymhemmern (ACEHemmern) und Angiotensin-Rezeptorblockern (AT-1-Blocker) wird zunehmend zur Reduktion der Proteinurie und des Fortschreitens der chronischen Niereninsuffizienz (NI) eingesetzt. Allerdings kann die Eindämmung der Proteinurie mit diesen Therapien unvollständig und somit der Zusatz eines(More)
  • 1