We don’t have enough information about this author to calculate their statistics. If you think this is an error let us know.
Sorry, we do not have enough data to show an influence graph for this author.
Learn More
Bei den chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (CED) gibt es noch erheblichen Bedarf für Behandlungsfortschritte. Bei der Suche nach neuen Therapieoptionen den Blick zu weiten, konventionelle Pfade zu verlassen, über den Tellerrand zu schauen und von anderen Fachdisziplinen zu lernen, war Ziel des 192. Falk Symposiums „Thinking out of the Box“ in Paris.
Unbehandelt mündet die primär biliäre Zirrhose (PBC) in eine fortschreitende Leberschädigung und die Notwendigkeit einer Lebertransplantation. Dieses Schicksal lässt sich vielen Patienten durch Ursodesoxycholsäure ersparen. Wer auf die Gallensäure gut anspricht, hat sogar eine praktisch normale Lebenserwartung.
Bereits seit Jahren nimmt die Inzidenz des Cholangiokarzinoms (CCA) weltweit zu. In Deutschland ist die Häu gkeit des Tumors laut Prof. Dr. Nisar Malek, Universitätsklinikum Tübingen, in den vergangenen Jahren um rund 400% gestiegen. „Die Gründe hierfür kennen wir nicht“, betonte der Mediziner bei einem Workshop der Falk Foundation. Das CCA ist zwar(More)
Nicht nur die quälenden Symptome wie Pruritus und Fatigue beeinträchtigen die Lebensqualität der Patienten mit PBC, auch das Damoklesschwert der möglicherweise früher oder später anstehenden Lebertransplantation ist eine enorme Belastung. Allerdings ist der Anteil der Patienten, die einer solchen ultima Ratio-Behandlung bedürfen, seit Jahren rückläu g, wozu(More)
Nicht immer geht es bei therapeutischen Fortschritten darum, gezielt die Effektivität der Behandlung zu steigern. Das Ziel kann nach Prof. Dr. Michael Manns, Hannover, auch darin bestehen, die Behandlung bei gleicher Effektivität verträglicher zu machen, wie das Beispiel der Autoimmunhepatitis demonstriert.
Zwar gibt es ein großes Spektrum an therapeutischen Möglichkeiten beim Morbus Crohn wie auch der Colitis ulcerosa, dennoch wird im individuellen Fall o nicht der erwartete erapieerfolg erzielt. Denn die Behandlung der chronisch entzündlichen Darmerkrankungen ist in vielen Fällen noch eine medizinische Herausforderung. Das liegt laut Prof. Dr. Axel Dignaß,(More)
Das cholangiozelluläre Karzinom (CCC) gehört zwar zu den seltenen Tumoren, doch ist seit rund zehn Jahren ein deutlicher Anstieg der Inzidenz und auch der Mortalität zu verzeichnen. „Weltweit gehen pro Jahr rund 200.000 Todesfälle auf das Konto dieser Erkrankung“, berichtete Prof. Dr. Nisar P. Malek aus Tübingen. Auch in Deutschland nimmt die HäuŠgkeit des(More)