Learn More
5-Fluouracil was used to inhibit experimental intraocular proliferation in rabbit eyes, produced by homologe fibroblast implantation. Two different concentrations were used, 1 and 5 mg in a single intravitreal injection. The eyes were followed up over 4 weeks. Proliferation and resulting traction detachment was reduced from 75% to 30% in the 1-mg(More)
Kataraktoperateure haben den Wunsch, Operationsergebnisse über einen möglichst langen Zeitraum zu dokumentieren, Gesetzmäßigkeiten anamnestischer Daten zu analysieren bzw. das genaue Operationsvorgehen zu dokumentieren und die Ergebnisse mit denen anderer Operateure zu vergleichen. Bei diesem neuentwickelten Katarakt-Analyse-System, dem ein relationales(More)
Die Pathogenese des Keratokonus ist bis heute nicht geklärt. So findet sich neben einer normalen Verteilung der Kollagentypen auch eine normale posttranslationale Modifikation des Kollagens. Biochemische Untersuchungen weisen beim Keratokonus jedoch auf Veränderungen der Grundsubstanz hin. Zudem unterscheidet sich das biomechanische Verhalten gegenüber(More)
This study reports 14 patients who presented proliferative vitreoretinopathy (PVR) at stages III to IV, as well as ora dialysis or large retinal breaks of such extent that it was evident that implanted silicone oil would penetrate behind the retina. We used a latex balloon catheter, which was introduced in aphakic eyes into the vitreous cavity, following(More)
Die Kleinschnitt-Technik mit faltbaren Silikonoder Hydrogellinsen hat gegenüber den herkömmlichen Techniken der Kataraktchirurgie gerade in der Kombination mit einer Filteroperation oder einer Hornhautverpflanzung (sogenannte Triple-Prozeduren) entscheidende Vorteile: Die Trabekulektomieöffnung muß für die Linsenimplantation nicht über den(More)
Obwohl die postoperative Vorderkammertiefe vor der Implantation einer IOL nicht bestimmt werden kann, stellt sie bei theoretischen Biometrieformeln eine wichtige Eingangsgröße zur Berechnung der Dioptrienstärke einer Kunstlinse dar. Für die Silikonlinse Typ 90 D der Firma Adatomed, die man gefaltet durch eine kleine Wundöffnung in den Kapselsack(More)
Defokussierungskurven stellen ein einfaches Verfahren dar um die Schärfentiefe zu bestimmen. Hierbei werden unterschiedliche Objektabstände durch Vorhalten von Minuslinsen simuliert. Bei 15 Augen von 14 Patienten mit einer monofokalen Intraokularlinse wurde die Sehschärfe mit bester Fernkorrektur in einem Abstand von 6 m, 2 m, 1 m, 67 cm, 50 cm und 33 cm(More)
PROBLEM: In endothelial deseases of the cornea it seems to be sufficient to exchange only the affected part of the corneal tissue. Results of penetrating keratoplasty are often not satisfying. For that reason lamellar techniques have recently been developed. Clinical trials investigating different surgical techniques are performed. METHOD AND PATIENTS: We(More)
Die klinischen Ergebnisse nach Keratoplastik mit dem geführten Trepansystem (GTS®) bei Keratokonuspatienten werden präsentiert. Wir erforschten insbesondere die Ursachen für die progrediente postoperative Myopisierung. In dieser prospektiven Studie wurden 30 Augen (28 Patienten) nach perforierender Keratoplastik bei Keratokonus untersucht. Präoperativ,(More)
An der Universitätsaugenklinik in Wien werden seit 1993 additive Hinterkammerlinsen der Firma STAAR Surgical implantiert. Die Linsen werden als ICL (Intraokulare Kontaktlinse) bezeichnet. In die vorliegenden Untersuchungsergebnisse gehen 99 Augen von 58 Patienten ein. Die meisten Augen (89) waren höhergradig myop, der Rest hyperop. Die ICL-Modelle wurden im(More)