• Publications
  • Influence
Transformatives Wirtschaften in der urbanen Ernährungsbewegung: zwei Fallbeispiele aus Leipzig und München
Zusammenfassung Der Beitrag diskutiert die neuen urbanen Ernährungsbewegungen und ihre räumlichen Wirkungen, ästhetischen Inszenierungen und wirtschaftlichen Konzepte. Auf der Basis qualitativerExpand
  • 5
  • 1
Zur gesellschaftlichen Wahrnehmung des voll autonomen Fahrens und seiner möglichen nachhaltigkeitsbezogenen Implikationen
Dieser Artikel thematisiert die Nachhaltigkeit des autonomen Fahrens. Die Daten des TechnikRadars, einer fur die deutsche Wohnbevolkerung reprasentativen Bevolkerungsumfrage, aktuell zurExpand
  • 2
Regionale StadtLandschaften – Muster der lebensweltlichen Erfahrung postindustrieller Raumproduktion zwischen Homogenisierung und Fragmentierung
ZusammenfassungStädte werden üblicherweise anhand ihrer geschichtlichen Entstehung und als Niederschlag politischer Gestaltungsansprüche beschrieben, ländliche Räume durch naturräumliche Merkmale undExpand
  • 12
Die partizipative Begleitung riskanter Entscheidungen als gesellschaftliche Innovation
Am 28. Oktober 2010 hat der Bundestag die Verlangerung der Laufzeit von 17 deutschen Atomkraftwerken beschlossen. Mit Hilfe der schwarz-gelben Mehrheit des Parlamentes wurde dafur gestimmt, dieExpand
Über das schwierige Verhältnis der Soziologie zur Natur
Eine (zukunftsfahige) Bestimmung des Verhaltnisses von Gesellschaft und Natur gilt auch heute, zehn Jahre nach der internationalen Umweltkonferenz in Rio 1992, als Schlusselthema modernerExpand
Infrastrukturierung im Anthropozän
Die Fabrikation von Natur, Gesellschaft und Politik. Vermittlungstheoretische Positionen
Der kanalisierte Fluss und die umzaunte Wildnis im Bayrischen Wald, der um das Huntington-Chorea-Gen erleichterte Embryo im Reagenzglas, die importierte Stammzelle, das Ozonloch, die KadaverhaufenExpand
Ernährungsarrangements im Alter — Spielräume und Grenzen der Gestaltung von Ernährungsmustern im dritten Lebensabschnitt
Wie sieht es mit den Ernahrungsarrangements Alterer aus, mit ihren Moglichkeiten und Grenzen der Gestaltung dieser Ernahrungsarrangements? Diese Frage motiviert sich zum einen aus einem generellenExpand
...
1
2
3
4
5
...