C. Frömbling

We don’t have enough information about this author to calculate their statistics. If you think this is an error let us know.
Sorry, we do not have enough data to show an influence graph for this author.
Learn More
~er ~ubrang ~u bert ~a[bbaufdou[ert roar ftet~ eiu bebeutenber, fo bag olt hie @/iifte bet ~3emerber unb me~r tro~ be[tanbenen ~amen~ abgemiefen roerben rougte; e~ tom: bieg ingbefonbere fa~ iene ie~r ~art, roe[d}e (rote ~ab~reid}e ~Srfter~ffibne) nur be~a[b Nne D6~)ere | be, iuaSt ~atten, metI i0nen ionft bie 9.Iu~na~me I9~itte ~er~agt merben miigen, unb(More)
~)ag fang{trine ~Ra~geBen bet ~eife in bert ~at)~en 1910 unb 1911 ~at feinen ~runb aug? bafin, bag hie ~inter fet)t taiIb march. tIta ben ~3renn~o~gtaartt ~u ~atten unb motafig~ig? ~u ~eben, taug bie @ntfafttmg beg ~3tenn~oI~anfalIeg burg? hie 9.IugDaltnng ~on 91ut~oI~ tait alien ~ittein betrieben merben, aug? bann, mean far ba~ tainbet-metfige 9lut~o[~(More)
~rfa~nm$ if~ unb r)lEeirJt hie erffe (~runb~age bet oelamien 7~orf~= roi~tf~fjQf~, c~o unanfect)ibar bie~er ~c~t$ aue~ it~ llnb io nlIoemein man i~m nu~) ~uftimmen ma0, roi~ finb 0{ei~m@[ ~uf bern ~eTen ~e0e, bi~ ~da~:uitg me~ unb m@ geifeite 8u f4iegen unb fie bu~ ,,~iffen-{djaffli~)~eit" Ctger.rou@~n ~u ~d~en. | ~u~erri~ roi~b bafin hie ~er~oe~enbe(More)
Nun ist allerdings richtig, daß es organische Säuren gibt, die den elektrischen Strom nicht oder doch sehr schmach leiten (cf. oben) unb unter diese wäre die vielleicht schon gefundene Humussäure einzureihen; aber das, was der Laie gemeinhin als typische Säure versteht, ist durch eine mit zunehmender Verdünnung auch zunehmende Leitfähigkeit deutlich(More)
  • 1