Andreas Robert Vedral

Learn More
(n) in der die Zufallsvariablen des Blockfehlerprozesses (BFP) {B (n) t } abgelegt sind. Dessen erzeugte Symbole (Blockfehler) ergeben sich nach Anwendung der Fens-termethode auf die in der Matrix E abgespeicherten Kanalfehler e i j. Die Interpretation der Quo-tienten b (n) i j n als mittlere Wahrscheinlichkeiten P ei , mit denen Kanalfehler in den(More)
  • 1