• Publications
  • Influence
Bestimmung der Bindungsstelle von Sialinsäureresten in Oligosacchariden mit Hilfe von Perjodat
Ketoside der Lactaminsaure ergeben nach Einwirkung von NaJO4, von NaBH4 und Saurehydrolyse eine N-Acetyl-heptulosaminsaure. Ist die Sialinsaure mit dem C-Atom 6 einer Hexopyranose verknupft, soExpand
  • 91
  • 1
Über die Ganglioside des Gehirns
Das Gangliosid aus Rinderhirn lies sich chromatographisch in zwei kristallisierende Komponenten zerlegen. Das schneller wandernde Gangliosid (G2) ist aus je 1 Mol Stearinsaure, Sphingosin, Glucose,Expand
  • 95
Reindarstellung von α-Methyl-N-acetyl-d-glucosaminid
Das in der Literatur beschriebene Glucosid ([α]D: + 105°) ist ein Gemisch der α- und β-Form. Die reine α-Form ([α]D: + 131°) last sich uber die Triacetyl-Verbindung gewinnen.
  • 49
Die Konstitution der Lacto-Nneotetraose
Das Tetrasaccharid der Frauenmilch wurde katalytisch hydriert und der erhaltene Lacto-N-tetrait erschopfend methyliert. Als Spaltstucke erhielten wir 1.2.3.5.6- Pentamethyl-D-sorbit, 2.4.6-Expand
  • 64
Über ein kristallisiertes, Lea-aktives Hexasaccharid aus Frauenmilch
Ein neues, durch Chromatographie an Cellulose-Saulen gewonnenes Hexasaccharid (Lacto-N-difucohexaose II) kristallisiert aus Wasser/Methanol in Blattchen, die 4 Moll. Kristallwasser enthalten. DieExpand
  • 47
Über drei saure pentasaccharide aus Frauenmilch
Es wurden 3 Pentasaccharide (a, b, c) aus Frauenmilch isoliert, die je 1 Mol. Lactaminsaure (N-Acetyl-neuraminsaure), 1 Mol. Glucose, 2 Moll. Galaktose und 1 Mol. N-Acetyl-glucosamin enthalten. UnterExpand
  • 28
Synthese von Echinochrom A
  • 10
Über die Lacto‐Difuco‐Tetraose Der Frauenmilch. Ein Beitrag zur Strukturspezifität der Blutgruppensubstanz Le
Das aus 1 Mol. D-Glucose, 1 Mol. D-Galaktose und 2 Moll. L-Fucose aufgebaute Tetrasaccharid der Frauenmilch, das in Substanz isoliert wurde, ist stark linksdrehend: [α]D20 = −106° (H2O). BeiExpand
  • 36
Lacto‐N‐triose I und Lacto‐N‐triose II
Die beiden N-haltigen Trisaccharide, die bei partieller Saurehydrolyse des Tetrasaccharids der Frauenmilch gebildet werden, liesen sich kristallisiert gewinnen und durch schone PhenylosazoneExpand
  • 18