A. K. Tausche

  • Citations Per Year
Learn More
We prospectively evaluated whether an effective 12-month uric acid-lowering therapy (ULT) with the available xanthine oxidase (XO) inhibitors allopurinol and febuxostat in patients with chronic tophaceous gout has an impact on oxidative stress and/or vascular function. Patients with chronic tophaceous gout who did not receive active ULT were included. After(More)
In hochindustrialisierten Ländern ist die Hyperurikämie eine der häufigsten Stoffwechselstörungen. Erhöhte Serumspiegel der Harnsäure können zur Präzipitation von Uratkristallen im Bindegewebs- und Skelettsystem sowie in der Niere führen und sich als Gicht klinisch manifestieren. In mehr als 90% der Hyperurikämien ist eine primär verminderte renale(More)
Aufgrund einer besonders im höheren Lebensalter steigenden Prävalenz der Gicht wird die Erkrankung in Deutschland zunehmend an Bedeutung gewinnen. Die durch Ablagerung von Natriumuratkristallen verursachte Gelenkentzündung gehört zu den häufigsten Formen von rezidivierenden Arthritiden. Wichtige Ziele von therapeutischen Interventionen sind zum einen die(More)
Die Hyperurikämie gehört in unserer Wohlstandsgesellschaft zu einer der häufigsten Stoffwechselstörungen. So ist derzeit jeder 4. Mann und jede 10. Frau von einer asymptomatischen oder symptomatischen Hyperurikämie betroffen, wobei letztere als Gicht bezeichnet wird. Zumeist führen Über- und Fehlernährung sowie andere sekundäre Faktoren bei einer genetisch(More)
Trotz einer inzwischen großen Anzahl nachweislich wirksamer Therapien zur Behandlung von Erkrankungen aus dem rheumatischen Formenkreis gibt es in Deutschland nach wie vor 15–40 % nicht adäquat behandelter Patienten allein in der Indikation rheumatoide Arthritis. Bei anderen immunvermittelten Erkrankungen fehlen zugelassene Therapien oft gänzlich, sodass(More)
Die Gichtforschung hat sich im letzten Jahrzehnt in einem fast unerwarteten Ausmaß weiterbewegt. Im Rahmen genetischer Studienwurden die wesentlichen Polymorphismen gefunden, die für das Ansteigen der Harnsäure verantwortlich sind. Febuxostat und Pegloticase wurden zugelassen und Lesinurad ist der nächste Zulassungskandidat. Für Canakinumab wurde gezeigt,(More)
Auf Kristalle in Geweben reagiert das angeborene Immunsystem wie auf pathogene Keime. Über die Aktivierung eines Inflammasoms wird Interleukin-1 (IL-1) freigesetzt, das u. a. Cyclooxgenase, TNF und IL-8 hochreguliert und eine akute, granulozytäre Gelenkentzündung auslöst. Daher dürften neben NSAR, Steroiden und Colchicin auch IL-1-Blocker wirken. Größere(More)
  • 1